Zum Inhalt springen

CPMM

Gerotormotoren vom Typ CPMM sind in den Baugrößen von 8,2 – 50 ccm/U erhältlich. Der maximal zulässige Eingangsdruck liegt, abhängig vom Schluckvolumen, bei maximal 100 bar im Dauerbetrieb, der maximale Eingangsvolumenstrom bei bis zu 25 l/min. Es werden Nennmomente von bis zu 49 Nm erreicht. Gerotormotoren vom Typ CPMM sind zum Betrieb ohne Lecköl geeignet, der maximal zulässige Druck auf den Wellendichtring ist abhängig von der Abtriebsdrehzahl. Die zulässige radiale Wellenbelastung hängt von der Drehzahl und dem Abstand des Kraftangriffspunktes ab. Entsprechende Detailangaben finden Sie in unserem Katalog.

Hydraulikmotoren vom Typ CPMM werden u.a. eingesetzt in Salz- und Düngerstreuern, kleinen Bandantrieben, kleinen Kehrmaschinen u.v.m.

Der Motor CPMM ähnelt in seiner Bauform dem OMM von Sauer/Danfoss. Der Ölmotor ist austauschbar zu allen gängingen Herstellern.

CPM

Gerotormotoren vom Typ CPM sind in den Baugrößen von 36 – 500 ccm/U erhältlich. Der maximal zulässige Eingangsdruck liegt, abhängig vom Schluckvolumen, bei maximal 160 bar im Dauerbetrieb, der maximale Eingangsvolumenstrom bei bis zu 60 l/min. Es werden Nennmomente von bis zu 482 Nm erreicht. Gerotormotoren vom Typ CPM sind zum Betrieb ohne Lecköl geeignet, der maximal zulässige Druck auf den Wellendichtring ist abhängig von der Abtriebsdrehzahl. Serienmäßig ist ein Hochdruckwellendichtring verbaut. Die zulässige radiale Wellenbelastung hängt von der Drehzahl und dem Abstand des Kraftangriffspunktes ab. Es sind verschiedene Flansch- und Wellenvarianten verfügbar, entsprechende Detailangaben finden Sie in unserem Katalog.

Hydraulikmotoren vom Typ CPM werden u.a. eingesetzt in Kehrmaschinen, Bandantrieben, Ladewagen, Seilwinden, Forstmaschinen u.v.m.

Der Motor CPM ähnelt in seiner Bauform dem OMP von Sauer/Danfoss. Der Ölmotor ist austauschbar zu allen gängingen Herstellern.

CPRM

Gerotormotoren vom Typ CPRM sind in den Baugrößen von 36 – 400 ccm/U erhältlich. Der maximal zulässige Eingangsdruck liegt, abhängig vom Schluckvolumen, bei maximal 175 bar im Dauerbetrieb, der maximale Eingangsvolumenstrom bei bis zu 60 l/min. Es werden Nennmomente von bis zu 580 Nm erreicht. Gerotormotoren vom Typ CPRM sind zum Betrieb ohne Lecköl geeignet, der maximal zulässige Druck auf den Wellendichtring ist abhängig von der Abtriebsdrehzahl. Serienmäßig ist ein Hochdruckwellendichtring verbaut. Die zulässige radiale Wellenbelastung hängt von der Drehzahl und dem Abstand des Kraftangriffspunktes ab. Es sind verschiedene Flansch- und Wellenvarianten verfügbar, entsprechende Detailangaben finden Sie in unserem Katalog.

Hydraulikmotoren vom Typ CPRM werden u.a. eingesetzt in Kehrmaschinen, Bandantrieben, Ladewagen, Ballenpressen, Seilwinden, Forstmaschinen u.v.m.

Der Motor CPRM ähnelt in seiner Bauform dem OMR von Sauer/Danfoss. Der Ölmotor ist austauschbar zu allen gängingen Herstellern.

CPMH

Gerotormotoren vom Typ CPMH sind in den Baugrößen von  200 – 500 ccm/U erhältlich. Der maximal zulässige Eingangsdruck liegt bei maximal 200 bar im Dauerbetrieb, der maximale Eingangsvolumenstrom bei bis zu 75 l/min. Es werden Nennmomente von bis zu 850 Nm erreicht. Gerotormotoren vom Typ CPMH sind zum Betrieb ohne Lecköl geeignet, der maximal zulässige Druck auf den Wellendichtring ist abhängig  von der Abtriebsdrehzahl. Die zulässige radiale Wellenbelastung hängt von der Drehzahl und dem Abstand des Kraftangriffspunktes ab. Es sind verschiedene Flansch- und Wellenvarianten verfügbar, entsprechende Detailangaben finden Sie in unserem Katalog.

Hydraulikmotoren vom Typ CPMH werden u.a. eingesetzt in Bandantrieben, Ladewagen, Seilwinden, Forstmaschinen u.v.m.

CPMS

Gerotormotoren vom Typ CPMS sind in den Baugrößen von 80 – 475 ccm/U erhältlich. Der maximal zulässige Eingangsdruck liegt bei maximal 250 bar im Dauerbetrieb, der maximale Eingangsvolumenstrom bei bis zu 75 l/min. Es werden Nennmomente von bis zu 910 Nm erreicht. Gerotormotoren vom Typ CPMS sind zum Betrieb ohne Lecköl geeignet, der maximal zulässige Druck auf den Wellendichtring ist abhängig von der Abtriebsdrehzahl. Die zulässige radiale Wellenbelastung hängt von der Drehzahl und dem Abstand des Kraftangriffspunktes ab. Durch Schrägrollenlager im Frontflansch sind Motoren vom CPMS zur Übertragung höherer Radialkräfte geeignet. Für CPMS-Motoren sind verschiedene Flansch- und Wellenvarianten verfügbar, entsprechende Detailangaben finden Sie in unserem Katalog.

Hydraulikmotoren vom Typ CPMS werden u.a. eingesetzt in Bandantrieben, Seilwinden, als Radantrieb in Forst- und Baumaschinen, Kunststoffspritzmaschinen u.v.m.Der Ölmotor ähnelt in seiner Bauform dem OMS von Sauer/Danfoss. Der Ölmotor ist austauschbar zu allen gängingen Herstellern.

CPMT

Gerotormotoren vom Typ CPMT sind in den Baugrößen von  160 – 800 ccm/U erhältlich. Der maximal zulässige Eingangsdruck liegt bei maximal 210 bar im Dauerbetrieb, der maximale Eingangsvolumenstrom bei bis zu 125 l/min. Es werden Nennmomente von bis zu 1464 Nm erreicht. Gerotormotoren vom Typ CPMT sind zum Betrieb ohne Lecköl geeignet, der maximal zulässige Druck auf den Wellendichtring ist abhängig  von der Abtriebsdrehzahl. Die zulässige radiale Wellenbelastung hängt von der Drehzahl und dem Abstand des Kraftangriffspunktes ab. Durch Schrägrollenlager im Frontflansch sind Motoren vom CPMT zur Übertragung höherer Radialkräfte geeignet. Für CPMT-Motoren sind verschiedene Flansch- und Wellenvarianten verfügbar, entsprechende Detailangaben finden Sie in unserem Katalog.

Hydraulikmotoren vom Typ CPMT werden u.a. eingesetzt in Bandantrieben (z.B. bei Zerkleinerungsmaschinen), Seilwinden, Walzenantrieben, Kegelspaltern, als Radantrieb in Forst- und Baumaschinen, Kunststoffspritzmaschinen u.v.m.

Der Ölmotor ähnelt in seiner Bauform dem OMT von Sauer/Danfoss. Der Ölmotor ist austauschbar zu allen gängigen Herstellern.